Veröffentlichungen







Kurzgeschichte "Das Sonnenwendgeschenk" in:

Der Winterwolf. Weihnachtsanthologie
Books on Demand, Okt. 2015, 144 Seiten, Softcover, ISBN 9783738626896

Geri und Freki sind zwei mythische Wölfe, die Göttervater Odin begleiten. Was viele nicht wissen: Odin galt früher, wie später der Heilige Nikolaus, als Geschenkebringer. Ich habe mir für diese wunderbare Anthologie eine Geschichte ausgedacht, in der Geri und Freki dem Vorbild ihres Herren folgen und ein sterbliches Wolfsrudel beschenken ... allerdings haben sie sich als Präsent ausgerechnet eines der Rentiere des Weihnachtsmannes ausgeguckt. Die Anthologie habe ich übrigens gleichzeitig lektoriert (außer meiner eigenen Geschichte, natürlich). 

Weißt du noch? Mitten aus'm Schwedter DDR-Alltag. Geschichten und Episoden
Herkules Verlag, Oktober 2015, 88 Seiten, Gebundene Ausgabe, ISBN 9783945608036

Für mich war die Recherche zu diesem Buch die Entdeckung meiner neuen Heimat. Schwedts jüngste Geschichte ist äußerst bewegt: Fast völlige Zerstörung in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs, danach ein rasanter Aufstieg zu einem der wichtigsten Industriestandorte der DDR. Gerade die "Aufbaugeneration" kann dazu wunderbare Geschichten erzählen. Die habe ich in diesem Büchlein gesammelt und kurzweilig zusammengefasst.

Kurzgeschichten "Der Trickser" und "Es begab sich aber zu der Zeit" in: 

Mit Wölfen leben. Das Beste aus 25 Jahren Wolf Magazin
Books on Demand, 2015, 268 Seiten, Softcover, ISBN 9783734757921

Im Alter von 14 Jahren veröffentlichte ich meine erste Kurzgeschichte im Wolf Magazin. Seither habe ich nicht nur beim Lesen der Fachzeitschrift, sondern auch bei Recherchen für sie viel über Wölfe gelernt - und tue es noch. Dass sie mir neben Fachartikeln eine Plattform bietet, mich literarisch auszutoben, dafür bin ich Elli Radinger sehr dankbar. Die Chefredakteurin hat gleich zwei meiner Kurzgeschichten für ihre Sammlung aus 25 Jahren Wolf Magazin ausgewählt: "Der Trickser" (S. 207-212) erzählt, wie Old Man Coyote, eine Mythengestalt der amerikanischen Ureinwohner, nach vielen Jahren in den Yellowstone Nationalpark zurückkehrt und ihn durch die Wiederansiedelung der Wölfe völlig verändert findet - nicht gerade zu seiner Freude. "Es begab sich aber zu der Zeit" (S. 227-234) ist eine Art Weihnachtsgeschichte, die in einer möglichen Zukunft spielt und sich mit den vielen Schichten an Symbolik befasst, die  Wolfsfans ihrem Lieblingstier aufbürden und die den Blick auf die Wirklichkeit verstellen.

Edinburgh - Sights and Secrets
E-Book, 167 Seiten, (154 als pdf), September 2015, Sprache: Englisch

Ergebnis einer 14-tägigen Recherchereise in die schottische Hauptstadt mit einer deutschen Journalistengruppe: In meinen Beiträgen zu dem englischsprachigen Reiseführer beschreibe ich die Royal Mile, das Writer's Museum und "The people's story", schaue einem Dudelsack-Bauer über die Schulter und bekomme Bauchschmerzen beim Lunch im The Stand Comedy Club.

Der öffentlichen Meinung entgegentreten
Erich Schairers publizistische Opposition gegen die Nationalsozialisten 1930-1937
Reihe Kommunikationsgeschichte, Bd. 25, 2007, 232 S., 19.90 EUR, br., ISBN 978-3-8258-0863-1

Erich Schairer (1887 - 1956) hat es nie jemandem leicht gemacht, am wenigsten sich selbst: Sein Lebensweg reicht vom Vikar zum Kirchenkritiker, vom Hurrapatrioten im Ersten Weltkrieg zum Pazifisten. Früh warnte er vor Hitler und Konsorten, bis zum endgültigen Schreibverbot 1937 übte er versteckte Kritik am NS-Regime. Nach dem Krieg warb er in der Stuttgarter Zeitung um Demokratie, Milde mit Mitläufern und Entschädigung für die Überlebenden des Holocaust

Diese Studie zeichnet den Lebensweg eines Mannes nach, der zu den markantesten Journalistenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts zählt.
Ein besonderer Schwerpunkt wird auf Schairers Arbeit im Dritten Reich gelegt, sein mutiger Einsatz gewürdigt, aber auch die Begrenztheit seines Wirkens beleuchtet.