No Pflock

Fabylon-Verlag, Februar 2017, 220 Seiten, ISBN 978-3-943570-65-6
https://www.fabylon.de/produkt/weil-andrea-no-pflock/

Lokal-Horror mit garantiert unromantischen Vampiren, der alle möglichen Klischees des Vampir-Genre auf die Schippe nimmt und Schwarz-Weiß-Malerei vermeidet. Mein erster veröffentlichter Roman, dessen Idee auf meine Studienzeit zurückgeht, als ich im beschaulichen bayerischen Eichstätt einen Aufkleber mit „No Pflock“ an einer Regenrinne fand und keine weiteren Informationen dazu recherchieren konnte.

Rezensionen:
phantastisch-lesen.com
lovelybooks
Kateastrophy
amazon

 

Verknüpfte Blogbeiträge:

Zurück am Tatort

Phantastika 2017: Fledermäuse im Labyrinth

Schreibmusik und Stille – der „No Pflock“ – Soundtrack

Autorin im Interview – also ich

Mein erstes Buch: Stadien der Freude

Mein erster Roman: „No Pflock“, Vampire, garantiert unromantisch